Ant-Man-Bösewicht Yellowjacket lebt noch im MCU?

Wenn Bösewichte im Marvel Cinematic Universe sterben, ist es meistens endgültig. Während unsere Helden ein paar Mal aus dem großen Jenseits zurückgekehrt sind, hatten die Schurken nicht so viel Glück. Es gibt natürlich Ausnahmen, wie diesen Überraschungsauftritt Unendlicher Krieg . Und nun, Ameisenmann Regisseur Peyton Reed deutet in einem neuen Interview an, dass Yellowjacket vielleicht doch nicht tot ist Ant-Man und die Wespe . Während es für den Bösewicht eine Chance gibt, zum MCU zurückzukehren, war er definitiv nicht in der kürzlich veröffentlichten Fortsetzung zu Ameisenmann .


Peyton Reed macht Presse für Ant-Man und die Wespe und in einem neuen Interview diskutierte er das Schicksal von Gelbe Jacke . Für diejenigen, die sich nicht erinnern, in Ameisenmann , ging Scott Lang subatomar in Yellowjackets Anzug, um daran herumzuhantieren, nachdem er Cassie Lang entführt hatte. Yellowjacket schien weiter zu schrumpfen, bis er verschwand. Viele gingen davon aus, dass der Bösewicht tot war, aber Reed sagt, dass dies möglicherweise nicht der Fall ist. Er erklärt.

VERBUNDEN: Paul Rudd beginnt mit den Dreharbeiten zu Ant-Man and the Wasp: Quantumania

Es besteht die Möglichkeit, dass Yellowjacket im Quantum Realm gefangen ist und sich entwickelt und anpasst Janet Van Dyne in Ant-Man und die Wespe . Wenn Yellowjacket die Ereignisse des ersten Films überlebt hat, könnte er sehr wohl mächtiger werden und auf den richtigen Zeitpunkt warten, um zurückzukehren oder entdeckt zu werden. Das Quantum Realm wird ein wichtiger Bestandteil des kommenden sein Rächer 4 , die die Auferstehung von Helden und möglicherweise auch einiger Schurken sehen wird.

Ant-Man und die Wespe ist gerade die Kassen dominieren , und machte fast 40 Prozent mehr als die erste Rate am Eröffnungswochenende. Es gibt neue Hindernisse für Scott Lang, Hope van Dyne und Hank Pym mit der Aufnahme von Ghost und Walton Goggins Sonny Burch-Charakter, der den Reiz erhöht hat. Diese beiden neuen Bösewichte fügen dem Film eine zusätzliche Ebene hinzu, die im ersten Film fehlte. Die Kräfte von Yellowjacket waren ziemlich die gleichen wie die von Ant-Man und einige MCU-Fans waren nicht besonders begeistert von dem Bösewicht, also wäre seine Rückkehr eine ziemlich große Linkskurve und vielleicht nicht willkommen.

Obwohl Paul Rudd und Evangeline Lilly leise gesagt haben, dass sie das nicht glauben Ameisenmann 3 passieren wird, hat Peyton Reed einige Hinweise fallen lassen, dass es passieren könnte, und sogar gesagt, dass er will, dass Rick Moranis darin einen Cameo macht. Und wenn der Film während des restlichen Kinostarts weiterhin gut läuft, sehen wir vielleicht die Fortsetzung und die Rückkehr von Yellowjacket. Es ist sogar möglich, dass der Bösewicht auftaucht Rächer 4 . Im Moment müssen wir nur abwarten und sehen. Dank des YouTube-Kanals von Screen Junkies können Sie sich unten das neue Interview mit Peyton Reed ansehen.