Mister Sinister Tease am Ende von X-Men: Apocalypse sollte Gambit einrichten

Der Channing Tatum führte Gambit Der Film wird seit Jahren ein- und ausgeschaltet. Leider ist der Film jetzt höchstwahrscheinlich in das Pantheon der Filme aufgenommen worden, die mehr Mythos als filmische Realität geworden sind, sehr zur Enttäuschung der Fans. Schon 2016, X-Men: Apokalypse zeigte eine Post-Credits-Szene, die Ikonen enthielt X-Men Bösewicht Mister Sinister, und laut Produzent Simon Kinberg sollte seine Aufnahme direkt in Sinisters formelle Einführung in der von 20th Century Fox produzierten Serie übergehen Gambit Merkmal.


VERBUNDEN: Olivia Munn hat ihr Psylocke-Schwert gefunden, aber ihre X-Men-Fähigkeiten sind ein wenig eingerostet

Wiederaufnahme nach den Ereignissen des von der Kritik gefeierten globalen Hits X-Men: Tage der zukünftigen Vergangenheit , Regisseur Bryan Singer kehrt mit dem etwas weniger von der Kritik gefeierten zurück X-Men: Apokalypse . Der Film führte das Publikum in Apocalypse ein, die erste und mächtigste Mutante von Marvel X-Men Universum, der die Kräfte vieler anderer Mutanten angehäuft hat und unsterblich und unbesiegbar geworden ist.

Als er nach Tausenden von Jahren erwacht, ist er desillusioniert von der Welt, wie er sie vorfindet, und rekrutiert ein Team mächtiger Mutanten, darunter einen entmutigten Magneto (Michael Fassbender), um die Menschheit zu reinigen und eine neue Weltordnung zu schaffen, über die er herrschen wird. Während das Schicksal der Erde auf dem Spiel steht, muss Raven (Jennifer Lawrence) mit der Hilfe von Professor X (James McAvoy) ein Team junger X-Men anführen, um ihren größten Erzfeind aufzuhalten und die Menschheit vor der vollständigen Zerstörung zu retten. Der Film sah die Rückkehr mehrerer Darsteller und Charaktere, die erstmals vorgestellt wurden X-Men: Erste Klasse , aber leider hat der Film die Erwartungen nicht erfüllt.

Wie für die Gambit Film, das ist ein Projekt, das drin war verschiedene Entwicklungsstufen seit dem Live-Action-Debüt der Figur im Jahr 2009 X-Men Origins: Wolverine . Trotz Tatums Leidenschaft für den Film, Gambit wird wahrscheinlich nie das Licht eines Projektors treffen und wurde natürlich von Marvel Studios zurückgestellt, seit Disney es während seiner Fusion mit Fox erworben hat. Um den Hoffnungsschimmer jedoch am Leben zu erhalten, hat Kinberg in der Vergangenheit vorgeschlagen, dass der Film von Disney übernommen werden könnte.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass der Film im vergangenen Mai aus dem Veröffentlichungsplan von Disney gestrichen wurde. das kommt uns aus IGN .